Beiträge

Fotoausflug – Fontanes Havelland

30 Jahre lang – zwischen 1859 und 1889 – durchwanderte Theodor Fontane die Mark Brandenburg. Stift und Notizbuch hatte er immer dabei, um Beobachtungen, Erlebnisse und Legenden festzuhalten.

Fotoausflug – Falknersheil!

So lautet die übliche Begrüßung unter den rund 2.000 aktiven Falknern in Deutschland. Einem von ihnen durften wir über die Schulter schauen …

Fotoausflug – »Die drei Raben«

Allerlei Raben- und Sagengeschichten …

Fotoausflug – Neowise

Kommt ein schmutziger Schneeball geflogen …

Fotoausflug – Schattige Runde um die Lienewitzer Seen

Sommer, Sonne, Strand und See – was will man mehr? Schatten, würde ich sagen, und den fanden wir rund um die im Wald gelegenen Lienewitzer Seen.

Fotoausflug – Vom Berliner Alpenglück

Wir hofften, dass sich der Ansturm auf den »Alpengipfel« am südlichen Stadtrand von Berlin in Grenzen halten würde, damit unser Alpenglück nicht geschmälert würde. Wenn wir hier vom »Alpengipfel« reden, dann meinen wir die höchste Erhebung im Freizeitpark Marienfelde, die gerade mal 77 Meter misst …

Fotoausflug – Der Herzberger Wunderstein

»Wer drey mal diessen steyn umwallt, Wird ueber hundert jare alt.« So stand es geschrieben auf dem Wunderstein mitten in der Stadt Herzberg an der Schwarzen Elster (etwa 90 km südlich von Berlin). Kaum hatte mein Mann es gelesen, hakte er mich auch schon unter, um mit mir dreimal den Wunderstein zu »umwallen«. Da wussten wir allerdings noch nicht, was die Inschrift auf der Rückseite bedeutete …

Fotoausflug – Markgräfliche Tiere und Steine

Viele Greifvögel, mit denen die Brandenburgischen Markgrafen einst zur Jagd gingen, bekamen wir im Heimattiergarten Fürstenwalde/Spree zu sehen und etwa sechs Kilometer weiter den Großen und den Kleinen Markgrafenstein. Um diese Markgrafensteine ranken sich verschiedene Sagen und Geschichten, auch die vom »Falschen Waldemar« …

Fotoausflug – Wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen

Die brandenburgische Stadt Frankfurt/Oder, die Geburtsstadt des deutschen Dramatikers und Lyrikers Heinrich von Kleist, liegt direkt am Ufer der Oder, der deutschen Staatsgrenze zu Polen. Ruhig und abgelegen auf der anderen Seite der Stadt, dort, wo der Stadtwald beginnt, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, befindet sich auf einem ehemaligen Schießplatzgelände ein kleiner Wildpark …

Fotoausflug – Als Grenzgänger am Griebnitzsee

Für unseren Grenzgang wählten wir den Griebnitzsee. Eigentlich ist ein »Grenzgang« eine Grenzbegehung, um eine bestehende Grenze zu kontrollieren. Ein Glück, dass die Zeiten einer deutsch-deutschen Grenze vorbei sind, aber uns war sehr wohl bewusst, dass es jahrzehntelang diese Staatsgrenze zwischen West-Berlin und Brandenburg gegeben hat, die genau durch die Mitte des Griebnitzsees verlief. Auf dem Grenzschild im Wasser stand damals …