Fotoausflug – Hamburg: Außenalster

Wenige Kilometer nördlich von Hamburg entspringt die Alster, die im Zentrum Hamburgs eine großen künstlichen See bildet. Die Uferstrecke (rundherum sind es etwa 7,4 Kilometer) ist ein beliebtes Ziel von einheimischen Spaziergängern, Meditierenden, Lesenden, Anglern, Joggern, Radfahrern usw. Auch auf der Außenalster ist einiges los – Alsterdampfer, kleine Segelschiffe, Ruderboote, Tretboote, Kanus …

Wusstest ihr, dass die Alsterschwäne auch ein Wahrzeichen von Hamburg sind?
Nach einer alten Legende bleibt Hamburg eine reiche und erfolgreiche Hansestadt, solange die stolzen Schwäne auf der Alster ihre Runden ziehen. 1664 stellt der Hamburger Senat die Alsterschwäne unter besonderen Schutz und Fürsorge. 1674 wurde dafür sogar ein Schwanenvater eingesetzt.

Auch heutzutage gibt es eine Zentralstelle für Schwanenwesen, die für das Schwanenwohl verantwortlich ist. Im Winter werden die etwa 120 Schwäne mit Booten auf den eigens für sie eisfrei gehaltenen Eppendorfer Mühlenteich verschifft und auf öffentliche Kosten mit Futter versorgt. Im März/April werden sie unter der Krugkoppelbrücke hindurch wieder zurückgebracht, wo sie an der Alster sowie ihren Kanälen und Fleeten ihre Nester bauen.

Hier unsere ersten Eindrücke von Hamburg bei einem Spaziergang im Alsterpark:

Die Außen- und Binnenalster gehören zu Hamburg wie Hafen, Michel, Elbphilharmonie und Tierpark Hagenbeck. Ihr seid herzlich eingeladen, auch unsere weiteren Hamburgfotos anzuschauen.

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, würden wir uns über einen Kommentar von euch sehr freuen. Ihr könnt euch gern zu unserem monatlichen Newsletter anmelden.

Hier stelle ich meine eigenen Bücher vor. Tauche ab in Geschichten, die erfrischend anders sind – voll von positiver Rüssel-hoch-Ausstrahlung!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert