Buchvorstellung »Der Elefant im Kühlschrank«

»Mit dem Elefant durch die Wand«, wie in der letzten Buchvorstellung beschrieben, das kann ich mir gerade noch vorstellen, magst du sagen, aber einen Elefanten in einen Kühlschrank zu verfrachten, das ist unmöglich. Im Klappentext zu diesem Buch heißt es dazu: »Der bekannte Motivationstrainer und Kabarettist Peter F. Kinauer weiß aber, dass es auch für das Unmögliche eine Lösung gibt. Man muss nur ganz genau hinschauen und darf sich nicht vor der eigenen Kreativität verschließen.«

Deshalb nennt auch der Untertitel des Buches die Kernaussage, welche die Leser/innen dem Buch entnehmen können: »Machen Sie das Unmögliche möglich – und Träume wahr.« Wer – so wie ich – regelmäßig Podcasts über Persönlichkeitsentwicklung hört, wird in diesem »Arbeitsbuch« mit mentalen Übungen nichts Neues finden, aber kurz und bündig eine Zusammenfassung der wichtigsten Schritte in Richtung erfolgreiche Selbstverwirklichung.

Sehr amüsant fand ich die Einführung mit dem Elefanten im Kühlschrank, die Leser darauf einstimmen soll, von einem »Unmöglichkeitsdenker« zum »Möglichkeitsdenker« zu werden.

Sie basiert auf einem Test für Führungskräfte von Anderson Consulting (jetzt Accenture Pic). Der Test kursiert mittlerweile überall im Internet. Laut Andersen Consulting scheiterten 90% der Manager, die den Test durchführten, an allen Antworten, während mehrere Vorschulkinder einige Fragen richtig beantworteten. Bist du bereit für diesen Test? Hier die Fragen:

  1. Wie bekommt man eine Giraffe in einen Kühlschrank?
  2. Wie bekommt man einen Elefanten in einen Kühlschrank?
  3. Der König der Löwen hält seine jährliche Konferenz der Tiere. Alle Tiere bis auf eines sind erschienen. Welches Tier fehlt?
  4. Sie müssen einen Fluss überqueren, der von Krokodilen bevölkert wird. Wie lösen Sie diese Situation?

Frage 1 stellt fest, ob Sie dazu neigen, zu einfachen Problemen viel zu komplexe Lösungen zu entwerfen.
Frage 2 stellt fest, ob Ihnen die Folgen Ihres Handelns bewusst sind.
Frage 3 überprüft Ihr Gedächtnis.
Frage 4 stellt fest, ob und wie schnell Sie aus Ihren Fehlern lernen.

Und nun die Antworten:

Lösung 1: Man öffnet den Kühlschrank, stellt die Giraffe hinein und schließt die Tür.
Lösung 2: Man öffnet den Kühlschrank, stellt den Elefanten hinein und schließt die Tür. (Nein, das war natürlich die falsche Antwort. Die richtige lautet: Man öffnet den Kühlschrank, nimmt die Giraffe heraus, stellt den Elefanten hinein und schließt die Tür.)
Lösung 3: Überlegen Sie mal genau, welches Tier Sie in den Kühlschrank gestellt haben, denn dieses fehlt demzufolge auf der Konferenz der Tiere.
Lösung 4: Ganz einfach: Sie können problemlos hinüberschwimmen, denn die Krokodile sind ja bei der Konferenz der Tiere.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.