Making-of »Zu den Wurzeln des Glücks«

Cover für eBook »Zu den Wurzeln des Glücks«

Ist es nicht so, dass letztendlich alle menschliche Weisheit und Inspiration ursprünglich in der Natur gefunden wurde? So können wir von Bäumen, die es schon wesentlich länger als uns Menschen gibt, sehr viel lernen. Sie sind inzwischen Meister im Überleben, Anpassen und Gedeihen geworden.

Der Afrikanische Affenbrotbaum, auch Baobab genannt, ist beispielsweise der einzige Baum, der seinen Stamm ausdehnen kann, um darin Wasser zu speichern. Genial, und das wissen auch die Afrikanischen Elefanten, die seine Rinde aufbrechen, um in extremen Trockenzeiten an das überlebensnotwendige Wasser zu kommen. Der Baobab regeneriert sich schnell. Er ist für uns ein Vorbild in Lebenskunst und Standhaftigkeit.

Weidenbäume wiederum, die oft direkt an einem Gewässer wachsen, halten mit ihrem Wurzelsystem abbröckelndes Erdreich fest. Zudem wandeln sie Schadstoffe im Wasser in düngende Nitrate um. Von Weiden lernen wir, wie wir uns stabilisieren und uns an widrige Lebensumstände anpassen können, indem wir uns zum Beispiel von negativen Gedanken entgiften und dadurch emotional stabiler werden.

Ich liebe Bäume. Wenn ich im Wald bin, kommt es schon mal vor, dass ich einen Baum umarme. Als mir daher mein Sohn Jonathan bei einem Besuch seine Version der Geschichte vom kleinen Baum der Tränen zu lesen gab, war ich sofort Feuer und Flamme, daraus eine zu Herzen gehende Baum-Parabel zu kreieren. Es sollte eine typisch positive Rüssel-hoch-Geschichte werden, die Mut macht.

In meiner ersten Parabel Im Zeitenmeer der Liebe stand eine Insel der Gefühle im Mittelpunkt. In dieser nunmehr zweiten symbolhaften Kurzgeschichte geht es um den Verwurzelungsprozess eines Baumes, der trotz aller Mühsal am Ende glücklich ausgeht. Auch wenn uns das Leben hoffnungslos erscheint und viel Gegenwind herrscht – wer nicht verzagt und den Verwurzelungsprozess nicht scheut, kann weg von seinen Tränen hin zur Quelle des Glücks gelangen. Mehr über dieses Wurzelglück erfahren Leser dieser Baumparabel auf berührende Weise am Beispiel einer Trauerweide, einer Baumart, die für ihre Wurzelkraft und Anpassungsfähigkeit bekannt ist.

Mein eBook Zu den Wurzeln des Glücks erinnert uns daran, im Leben mehr Baum zu sein. Das Taschenbuch, das bei unserem Verlag erhältlich ist, hat ein festliches Cover, was es zu einer wahren Augenweide macht und zu einem idealen Mitbringsel für Naturfreunde.

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, würden wir uns über einen Kommentar von euch sehr freuen. Ihr könnt euch gern zu unserem monatlichen Newsletter anmelden.

Hier stelle ich meine eigenen Bücher vor. Tauche ab in Geschichten, die erfrischend anders sind – voll von positiver Rüssel-hoch-Ausstrahlung!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.