Fotoausflug – An der Reling (4) – Norddeich

»Alte Liebe rostet nicht«
lautet ein altes Sprichwort, das oft auf die Liebe eines Paares bezogen wird, das sich auch nach vielen gemeinsamen Jahren noch liebt, weil es eine gute Beziehung führt, die diese Liebe jung erhält wie in meinem neuen Roman RELING. Zudem wird damit angedeutet, dass ein Paar, dass sich schon sehr lange liebt, bestimmt auch noch in der Zukunft lieben wird – die ewige Liebe sozusagen, die uns auch ans Ewige Meer zog, wo unsere Rundtour durch Ostfriesland endete.

Nach einer Besichtigung der Stadt Jever im Landkreis Friesland starteten wir am nächsten Tag zu einer Rundtour durch die ostfriesische Landschaft. Am Beginn unseres ostfriesischen Streifzugs stand ein kurzer Blick auf Norddeich, ein einstiges Fischerdorf, das sich zu einem staatlich anerkannten Nordseebad entwickelte, dessen Haupteinnahmequelle – wie in den meisten ostfriesischen Orten – der Tourismus ist. Im Haus des Gastes werden Ostfriesische Spezialitäten serviert, beispielsweise Norddeutsche Krabbensuppe. Die Nordseegarnele gehört zu den Small Five in Ostfriesland, das heißt zu den fünf bedeutsamsten Tieren des Ökosystems Wattenmeer. Die anderen sind Wattwurm, Herzmuschel, Strandkrabbe und Wattschnecke. Die afrikanischen Big Five kennt ihr ja schon.

Beim Haus des Gastes befindet sich auch die Blaue Brücke, die einen weiten Blick über den Norddeicher Strand erlaubt. Vom Hafen Norddeich aus fahren die Fähren nach Juist und Norderney, zwei der sieben Ostfriesischen Inseln, die nur wenige Kilometer vor der niedersächsischen Küste in der Nordsee liegen. Als wir den Aussichtsturm der Blauen Brücke bestiegen, musste ich denken: »Alte Liebe rostet doch!« Seht selbst, warum …

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, würden wir uns über einen Kommentar von euch sehr freuen. Ihr könnt euch gern zu unserem monatlichen Newsletter anmelden.

Hier stelle ich meine eigenen Bücher vor. Tauche ab in Geschichten, die erfrischend anders sind – voll von positiver Rüssel-hoch-Ausstrahlung!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.