Fotoausflug – An der Reling (1) – Ziel: Nordseeküste

Letzter Satz meines neues Romans. Ich schreibe das Wort Reling, noch ein Verb und setze einen Schlusspunkt. Das war’s. Glücksgefühle durchströmen mich. Nach etwa anderthalb Jahren, die ich mit täglichen Recherchen, Schreiben und dem letzten Feinschliff verbracht habe, ist es soweit. Ein Longseller ist geboren – so hoffe ich – ganz nach Nietzsche, der gesagt haben soll: »Ziele auf den Mond. Selbst wenn du ihn verfehlst, wirst du zwischen den Sternen landen.« Es geht in meinem neuen Roman immerhin um ein Thema, das Millionen Deutsche interessieren könnte: Wie werde ich gesund mindestens 100 Jahre alt? Was hat die bisherige Altersforschung zu bieten?

Als ich im Internet nachschaue, ob es den Buchtitel RELING schon gibt, entdecke ich eine kleine Pension, die den Namen »An der Reling« trägt. Kurzentschlossen buchen wir ein Zimmer für ein paar Tage Urlaub an der Nordseeküste, denn eins darf man über all der fleißigen Arbeit nicht vergessen – es darf auch mal gefeiert werden, wenn ein spannendes Projekt abgeschlossen ist. Ein ausgewogener Wechsel von Anspannung und Entspannung – das gehört auf jeden Fall zu einem gesunden Altern.

Wir nähern uns jetzt also unserem Entspannungsort. Den Ort mit dem lustigen Namen Altfunnixsiel verpassen wir, dafür finden wir einen Ort namens Sophiensiel, wo wir an einem kleine See Rast machen. Dann geht es weiter über Carolinensiel. Kurz vor Bensersiel, dem Fährhafen nach Langeoog, überkommt uns der brennende Wunsch, endlich wieder einmal das Meer zu sehen und an einem Strand entlangzugehen. Wir erklimmen bei Ostbense den Deich und stellen hier, und später auch an anderen Stellen, fest: die Nordseeküste ist gut befestigt – endlos lange betonierte Strandpromenaden. Es folgen ein paar fotografische Anregungen, was man an der Nordseeküste so alles unternehmen kann.

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, würden wir uns über einen Kommentar von euch sehr freuen. Ihr könnt euch gern zu unserem monatlichen Newsletter anmelden.

Hier stelle ich meine eigenen Bücher vor. Tauche ab in Geschichten, die erfrischend anders sind – voll von positiver Rüssel-hoch-Ausstrahlung!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.