Elefantöses – Elefantenrätsel

Elefantenauge © Oliver Bayer

Eine Elefantendame hat zwei Kinder: Jason und Kevin. Wie ist der Name der Mutter!

Wie lautet deine Antwort?
Nein, es ist keine Trickfrage, auf die eine unsinnige Antwort gegeben wird, wie zum Beispiel die Frage »Warum haben Elefanten rote Augen?« Antwort: »Damit sie sich besser im Kirschbaum verstecken können.« Nein, die Lösung steckt in den beiden Sätzen. Lies das Elefantenrätsel einfach nochmal. Hast du die Lösung gefunden?

Vielleicht fragst du dich, ob Elefantenaugen wirklich rot sind, oder welches Tier wohl die größten Augen hat? Ist es der Blauwal, dessen Augäpfel einen Durchmesser von gut 10 cm haben, also größer sind als ein Tennisball? Nein,  die größten Augen entsprechen der Größe eines Fußballs und gehören einem anderen Meeresbewohner, dem Koloss-Kalmar.

Ein solcher 2007 von Seehecht-Fischern gefangener Koloss-Kalmar hatte mit 27 cm Durchmesser die größten Augen, die jemals untersucht wurden (vom Museum of New Zealand Te Papa Tongarewa). Seine großen Augen erlauben dem Koloss-Kalmar in der extremen Tiefe und Dunkelheit des Südpolarmeeres gut zu sehen.

Dagegen wirken die Augen des Afrikanischen Elefanten mit einem Durchmesser von etwa 3,4 cm – was ungefähr der Größe eines Golfballs entspricht – im Vergleich zu seiner Körpermasse recht klein, vor allem beim Vergleich mit dem menschlichen Auge mit einer Größe von etwa 2,4 cm (wie ein kleiner Flummi (zusammengezogenes Wort aus »fliegender Gummi[ball]«).

Doch welche Augenfarbe hat denn nun ein Elefant?

Rot ist es nicht, denn nur Albinos haben rötliche Augen, weil in der Iris die Farbpigmente fehlen und das rote Blut der kleinen feinen Äderchen durchschimmert. Es gibt zwar Albino-Elefanten, aber diese sind sehr selten.

Die Elefantenspezialisten Jeheskel Shoshani und Dr. Charles Foley beantworteten die Frage nach der Augenfarbe von Elefanten wie folgt: »Elephants eyes come in yellow, brown, hazel, gray, blue and pink-like (albino elephant).« [Shoshani, J., & Foley, C. (2000). Frequently Asked Questions About Elephants. Elephant, 2(4), 78-87. Doi: 10.22237/elephant/ 1521732268]

Elefantenaugen können also gelb, braun, haselnussbraun, grau, blau und rötlich (Albino-Elefant) sein. Bei entsprechendem Lichteinfall können haselnussbraune Augen wie ein intensives rötliches Orange wirken.

Elefanten setzten allerdings vor allem auf ihre Ohren und Rüssel und nur zu einem geringen Teil auf ihre Augen, wenn sie unterwegs sind. Sie nehmen damit die Welt auf eine völlig andere Art und Weise wahr als wir Menschen, die uns fast ausschließlich auf unsere Augen verlassen.

Doch kommen wir zurück auf das Elefantenrätsel. Könnte es sein, dass uns hier unsere Augen im Stich gelassen haben? Vermutlich hast du angenommen, es würde sich beim zweiten Satz um eine Frage handeln. Dabei handelt es sich bereits um die Antwort.

Zugegeben, »Wie« ist kein besonders origineller Name und ein Ausrufezeichen würde auch nicht unbedingt ans Satzende eines Aussagesatzes gehören. Aber der Punkt ist, dass wir alle viele mentale Schablonen haben, die uns daran hindern, Details wahrzunehmen.

Wir nehmen vorzugsweise wahr, was zu unseren Erfahrungen passt. Beim Elefantenrätsel passt zu unseren Erfahrung, das »Wie« meist eine Frage einleitet – und so übersehen wir aus Gewohnheit das, was aus der Reihe tanzt. Wenn wir ganz bewusst ab und zu unseren mentalen Autopiloten ausschalten und bewusst auf Details achten, können sich uns neue Welten öffnen.

Übrigens, das Elefantenrätsel stammt aus dem Buch »Ohne Worte: was andere von dir denken« von Thorsten Havener, Rowohlt Verlag. In diesem Buch geht es um Körpersprache und darum, wie wir diese lesen können.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.