Fotoausflug – Markgräfliche Tiere und Steine

Viele Greifvögel, mit denen die Brandenburgischen Markgrafen einst zur Jagd gingen, bekamen wir im Heimattiergarten Fürstenwalde/Spree zu sehen und etwa sechs Kilometer weiter den Großen und den Kleinen Markgrafenstein. Um diese Markgrafensteine ranken sich verschiedene Sagen und Geschichten, auch die vom »Falschen Waldemar« …

Fotoausflug – Wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen

Die brandenburgische Stadt Frankfurt/Oder, die Geburtsstadt des deutschen Dramatikers und Lyrikers Heinrich von Kleist, liegt direkt am Ufer der Oder, der deutschen Staatsgrenze zu Polen. Ruhig und abgelegen auf der anderen Seite der Stadt, dort, wo der Stadtwald beginnt, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, befindet sich auf einem ehemaligen Schießplatzgelände ein kleiner Wildpark …

Fotoausflug – Als Grenzgänger am Griebnitzsee

Für unseren Grenzgang wählten wir den Griebnitzsee. Eigentlich ist ein »Grenzgang« eine Grenzbegehung, um eine bestehende Grenze zu kontrollieren. Ein Glück, dass die Zeiten einer deutsch-deutschen Grenze vorbei sind, aber uns war sehr wohl bewusst, dass es jahrzehntelang diese Staatsgrenze zwischen West-Berlin und Brandenburg gegeben hat, die genau durch die Mitte des Griebnitzsees verlief. Auf dem Grenzschild im Wasser stand damals …

Fotoausflug – Insel der Jugend

Eine »Insel der Jugend«, mitten in der Berliner Spree? Schon allein der Name lockte uns für einen Fotoausflug nach Berlin in den Ortsteil Alt-Treptow. Würden wir dort den berühmten Jungbrunnen finden, die »Quelle der ewigen Jugend«?

Fotoausflug – Die Rose vom Grunewald

Da lag sie, schön drapiert auf einem Baumstamm, ja sogar inmitten eines Ensembles aus hellgrün bemoosten Ästen, von denen einer aussah, wie ein Mund, der seinen ganzen Kummer und Schmerz herausschrie. Wie war sie dorthin gekommen, mitten in den Grunewald, abseits der Wanderpfade?