Fotoausflug – »Die drei Raben«

Allerlei Raben- und Sagengeschichten …

Fotoausflug – Neowise

Kommt ein schmutziger Schneeball geflogen …

Fotoausflug – Schattige Runde um die Lienewitzer Seen

Sommer, Sonne, Strand und See – was will man mehr? Schatten, würde ich sagen, und den fanden wir rund um die im Wald gelegenen Lienewitzer Seen.

Fotoausflug – Vom Berliner Alpenglück

Wir hofften, dass sich der Ansturm auf den »Alpengipfel« am südlichen Stadtrand von Berlin in Grenzen halten würde, damit unser Alpenglück nicht geschmälert würde. Wenn wir hier vom »Alpengipfel« reden, dann meinen wir die höchste Erhebung im Freizeitpark Marienfelde, die gerade mal 77 Meter misst …

Fotoausflug – Der Herzberger Wunderstein

»Wer drey mal diessen steyn umwallt, Wird ueber hundert jare alt.« So stand es geschrieben auf dem Wunderstein mitten in der Stadt Herzberg an der Schwarzen Elster (etwa 90 km südlich von Berlin). Kaum hatte mein Mann es gelesen, hakte er mich auch schon unter, um mit mir dreimal den Wunderstein zu »umwallen«. Da wussten wir allerdings noch nicht, was die Inschrift auf der Rückseite bedeutete …

03 Besser fotografieren – Wie vermeide ich verrauschte Fotos?

Um verrauschte Fotos möglichst zu vermeiden, gilt grundsätzlich:
ISO-Wert immer so niedrig wie möglich bzw. nur so hoch wie nötig!

02 Besser fotografieren – Wie erhalte ich möglichst unverwackelte Fotos?

Um möglichst unverwackelte Fotos zu erhalten, wäre die einfachste Lösung, ein Stativ zu benutzen. Meistens fotografiere ich jedoch aus der Hand. Dann erhalte ich mehr unverwackelte Fotos, wenn …

01 Besser fotografieren – Wie erhalte ich ein schöneres Bokeh?

Die besten Ergebnisse erzielte ich mit folgender Kameraeinstellung: Brennweite: 200 mm, Blende: f/5.6, Belichtungszeit: 1/1250 Sekunden.

Fotoausflug – Markgräfliche Tiere und Steine

Viele Greifvögel, mit denen die Brandenburgischen Markgrafen einst zur Jagd gingen, bekamen wir im Heimattiergarten Fürstenwalde/Spree zu sehen und etwa sechs Kilometer weiter den Großen und den Kleinen Markgrafenstein. Um diese Markgrafensteine ranken sich verschiedene Sagen und Geschichten, auch die vom »Falschen Waldemar« …

Fotoausflug – Wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen

Die brandenburgische Stadt Frankfurt/Oder, die Geburtsstadt des deutschen Dramatikers und Lyrikers Heinrich von Kleist, liegt direkt am Ufer der Oder, der deutschen Staatsgrenze zu Polen. Ruhig und abgelegen auf der anderen Seite der Stadt, dort, wo der Stadtwald beginnt, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, befindet sich auf einem ehemaligen Schießplatzgelände ein kleiner Wildpark …